Auf der Zielgeraden!

("SV Gambit Leideneck II" verspielt letzte Chance zum Klassenerhalt in der A-Klasse) 

Als der "SV Gambit Leideneck" in der aktuellen Saison 2015/16 erstmals mit einer Mannschaft in der Bezirksliga sowie einer Mannschaft in der A-Klasse an den Start ging, hielten die Möglichkeit eines Klassenerhaltes beider Mannschaften, fast alle für ein chancenloses Himmelfahrtskommando! Das der "SV Gambit Leideneck I" letzte Woche in der Bezirksliga dann aber auf der Zielgeraden der Klassenerhalt in der Bezirksliga hätte trotzdem noch gelingen können, aber in einem atemberaubenden Match knapp mit 3,5:4,5 unterlag, war dann doch eine große Überraschung für viele.

Genauso überraschte auch der "SV Gambit Leideneck II" bei dem jüngsten Erfolg im Kellerduell über den "SC Idar-Oberstein II" in der A-Klasse. Am vergangenen Samstag, dem letzten Spieltag der A-Klasse hätte somit auch der zweiten Mannschaft aus Leideneck noch auf der Zielgeraden der Klassenerhalt im letzten Match gelingen können.

Beim hoch favorisierten "VfR-SC Koblenz VI" konnte der "SV Gambit Leideneck II" aber leider nur zu viert antreten. Und trotz allem wäre die Sensation fast möglich gewesen. Neben einem Sieg von Heiko Wida an Brett 5 gegen Christian Kunze und einem Remis von Franz Thömmes an Brett 4 gegen Hansfried Fischer, hätte dem "SV Gambit Leideneck II" gestern Abend nur noch ein Brettpunkt zum Unentschieden (und damit rettenden Ufer) gefehlt!

Normaler Weise bedeutet dies der Abstieg in die B-Klasse für die zweite Mannschaft aus Leideneck. Wie das Ganze jedoch am Ende (wegen der vielen möglichen Aufsteiger) ausgehen wird, dass entscheidet sich auch in der A-Klasse wohl erst in den kommenden Wochen.

Euer Ralf B.

"SV Gambit Leideneck I" unterliegt in einem atemberaubenden Match!

(Unglückliche 3,5:4,5-Niederlage bei der SG Pieroth) 

Die Richtung war für den "SV Gambit Leideneck I" vor dem letzten Spieltag der Bezirksliga bei der SG Pieroth ganz klar auf Sieg gestellt. Nicht ein 4:4 sondern ein Sieg musste unbedingt her. So hatten sich die Spieler des SV Gambit Leideneck vorher untereinander darauf geeinigt kein Remis anzunehmen, sondern jedes Spiel auf Sieg auszuspielen.

Diese Entscheidung brachte so manch einen Spieler der SG Pieroth fast zur Verzweiflung. An Brett 8 bot Günter Holocher dem fast über 600 DWZ Punkte schwächeren Sergej Mater vom SV Gambit Leideneck mehrfach ein Remis an, welches Sergej aber immer ablehnte, weil er unbedingt gewinnen wollte. Und genau so kam es am Ende auch. Sergej Mater konnte sein Match tatsächlich gewinnen.

Auch Michael Künstler, der die letzten 3 Spiele alle samt gewonnen hatte, ließ sich an diesem Spieltag von dem über 200 DWZ-Punkte stärkeren Klaus Zahn nicht aufhalten und erkämpfte sich seinen insgesamt fünften Saison-Sieg! Das Valerij Makarevic an den Spitzenbrettern der Bezirksliga schon lange zu einer festen Größe geworden ist, hat er gestern Abend durch einen überragenden Sieg über Thomas Herzog wieder mal bewiesen.

Nur leider war die SG Pieroth fast die ganze Partie über dem SV Gambit Leideneck immer einen kleinen Schritt voraus und gewann am Ende etwas Glücklich gegen den SV Gambit Leideneck mit 4,5:3,5. Waldemar Reich hätte, wenn er die letzte noch laufende Partie gegen Edgar Achilles weiter gespielt hätte, vielleicht noch ein Sieg erreichen können, was aber auch nur noch für ein 4:4 ausgereicht hätte. Da ein 4:4 am Ende für den SV Gambit Leideneck zum Klassenerhalt nicht gereicht hätte, einigten sich Waldemar mit seinem Gegner auf ein Remis, so dass es dann bei der knappen unglücklichen 3,5:4,5 Niederlage für den SV Gambit Leideneck blieb.

Für den "SV Gambit Leideneck I" bedeutet dies (vorerst) der erneute Abstieg in die A-Klasse.
"Vorerst" deswegen, weil wir definitiv wiederkommen werden - wie immer!

Euer Ralf B.

Tag der Entscheidung!

(Letzter Spieltag der Bezirksliga entscheidet über den Klassenerhalt) 

Zum ersten Mal seit vielen Jahren hat es der "SV Gambit Leideneck I" am letzten Spieltag der Bezirksliga des SBRN selbst in der Hand die Klasse zu halten. Da die SSG Hunsrück am letzten Spieltag spielfrei hat und in der Tabelle einen Pluspunkt (aber auch einen Minuspunkt) mehr als der SV Gambit Leideneck auf dem Konto hat, reicht dem SV Gambit Leideneck ein Sieg über der SG Pieroth um die SSG Hunsrück auf der Zielgeraden noch einzuholen!

Für den SV Gambit Leideneck zählt am letzten Spieltag deswegen nur ein Sieg!
Auf eine spannende Partie bei der SG Pieroth!

Euer Ralf B.

Der "SV Gambit Leideneck II" gewinnt Kellerduell mit 3:2!

(Der Klassenerhalt in der A-Klasse ist wieder in greifbarer Nähe) 

Was für eine tolle Stimmung, kann man da als Fazit der letzten Begegnung des  "SV Gambit Leideneck II", nur sagen! Trotz Besitz der "roten Laterne" war beim "SV Gambit Leideneck II" vor dem Kellerduell in der A-Klasse gegen den "SC Idar-Oberstein II" von Demotivation bei weitem nichts zu erkennen. Im Gegenteil - die positive Stimmung des seit langem anhaltenden wöchentlichen Schachtraining aus Leideneck hat sich nun auch auf das Spiel bemerkbar gemacht!

Am vergangenen Samstag, den 09. April musste der "SV Gambit Leideneck II" im Kellerduell gegen den "SC Idar-Oberstein II" Farbe bekennen und benötigte natürlich unbedingt einen Sieg um überhaupt noch eine Chance für den Klassenerhalt in der A-Klasse zu haben.

Bilder sagen manchmal mehr als 1000 Worte ...

... so ist im nachfolgenden Foto, welches anschließend gemacht wurde, sicher klar zu erkennen, wie das Match am Ende ausging! Im ganzen Spiel über war der erste Saison-Sieg des "SV Gambit Leideneck II" nie in Gefahr. Zwei Remis von Mario Bender und Michael Holl an den Brettern 1 und 2 sowie zwei Siege von Thomas Vogt und Heiko Wida an den Bretter 3 und 4 sorgten am Ende für den hochverdienten 3:2-Erfolg über den favorisierten "SC Idar-Oberstein II", so dass die Chance zum Klassenerhalt wieder gewahrt ist!


  Der "SV Gambit Leideneck II" nach dem Sieg über den "SC Idar-Oberstein II":
  (Von links nach rechts - von oben nach unten)

  Mario Bender, Valerij Makarevic (aus Mannschaft 1), Heiko Wida,
  Thomas Vogt, Michael Holl und Franz Thömmes