Der "SV Gambit Leideneck II" stürmt die Tabellenspitze der B-Klasse/Süd!

(Der "SV Gambit Leideneck III" schlägt die "SG Mörsdorf/Lahr III" in einer spannenden Begegnung)

Gestern Abend fand die zweite Runde der B-Klasse/Süd statt. Der "SV Gambit Leideneck II & III" hatten dabei beide Heimspiele. Während der "SV Gamit Leideneck II" die zweite Mannschaft des neuen Vereins "Dillendorf-Liederbach" zu Gast hatte, musste der "SV Gambit Leideneck III" gegen den Tabellenführer der ersten Runde der B-Klasse/Süd, der "SG Mörsdorf/Lahr III", antreten.

SV Gambit Leideneck II:

Nach dem doch etwas schwer erkämpften 3:1-Erfolg aus der ersten Runde gegen den "SV Gambit Leideneck III", hatte der "SV Gambit Leideneck II" am zweiten Spieltag gegen "Dillendorf-Liederbach II" hingegen absolut keine Probleme. Keines der 4 Bretter war an diesem Abend jemals in Gefahr verloren zu gehen. So sorgten Waldemar Reich, Alexander Frühauf, Michael Künstler und Sergej Mater an den Brettern 1 bis 4 mit je einem Sieg für den deutlichen 4:0-Erfolg. Der "SV Gambit Leideneck II" übernimmt somit am 2. Spieltag die Tabellenspitze der B-Klasse/Süd.

SV Gambit Leideneck III:

Die zweite Begegnung an diesem Abend fand parallel zwischen dem "SV Gambit Leideneck III" & der "SG Mörsdorf-Lahr III" statt. Am vierten Brett spielten dabei (in einer vorgezogenen Begegnung) Thomas Vogt gegen Marvin Reuther. In einer spannenden Partie konnte Thomas Vogt für die 1:0-Führung des "SV Gambit Leideneck III" sorgen. Am ersten Brett spielte beim "SV Gambit Leideneck III" Michael Holl gegen Simon Roden eine sehr starke Schachpartie, die Michael Holl am Ende durch einen Sieg zur überraschenden 2:0-Führung für Leideneck nutzen konnte.

Auch sein Bruder Simon Holl, der an Brett 3 gegen Georg Englert spielte, hielt lange Zeit sehr gut mit. Durch eine kleine Unachtsamkeit verlor er aber dann doch die Partie und die "SG Mörsdorf-Lahr III" konnte nochmal auf 1:2 verkürzen. In der letzten noch offenen Partie an Brett 2 tat sich Mario Bender gegen den ca. 170-DWZ-Punkte schwächeren Ludwig Geisshauer sehr schwer. Und Obwohl Ludwig Geisshauer natürlich auf Sieg spielte konnte sich Mario Bender vom "SV Gambit Leideneck III" nach über 4 Stunden Spielzeit dann doch noch ein Remis zum 2,5:1,5-Endstand für die dritte Mannschaft aus Leideneck erkämpfen.

Der "SV Gambit Leideneck III" konnte sich mit dem ersten Saisonsieg in der B-Klasse/Süd auf Rang 5 verbessern. Während sich die dritte Mannschaft aus Leideneck in den vergangenen Spielzeiten überwiegend am Tabellenende aufhielt, ist sie mittlerweile stark genug gereift um im vorderen drittel der Tabelle mitzuwirken. Ein herzliches "Dankeschön" gilt dem absoluten "Fairplay" der "SG Mörsdorf-Lahr III" für das vorspielen der Partie.

Schwarzer Tag zum Saisonstart in der A-Klasse!

Der "SV Gambit Leideneck I" startet mit einer hohen 0,5:4,5-Niederlage bei der SSG Hunsrück

Am gestrigen Samstag Abend startete auch die erste Mannschaft des "SV Gambit Leideneck" in die neue Saison in der "A-Klasse" des SBRN. Direkt am ersten Spieltag mussten die Leidenecker dabei beim hoch favorisierten SSG Hunsrück antreten. Die SSG Hunsrück war im letzten Jahr, trotz Klassenerhalt der Bezirksliga, freiwillig in die A-Klasse abgestiegen und hat somit für die neue Saison in der A-Klasse natürlich die mit Abstand stärkste DWZ-Mannschaft zur Verfügung.

Beim "SV Gambit Leideneck I" fehlten zum Saisonstart mit Maxim Rudolf und Heiko Wida direkt zwei Stammspieler. Da dafür aber Waldemar Reich (DWZ/1673) und Alexander Frühauf (DWZ/1649) als Ersatzspieler an den letzten beiden Brettern mit ein sprangen, war auch der "SV Gambit Leideneck I" sehr stark aufgestellt und man hatte sich mindestens ein Unentschieden gegen die SSG Hunsrück vorgenommen.

Aber irgendwie war dieser Samstag Abend ein schwarzer Tag für den "SV Gambit Leideneck I". Von Brett 1 bis Brett 4 ging ein Brett nach dem anderen verloren. Lediglich Alexander Frühauf gelang am Ende an Brett 5 gegen den über 300-DWZ-Punkte schwächeren Martin Görg ein Remis zum 0,5:4,5-Endstand für die SSG Hunsrück. 

Die "Vereinsmeisterschaft 2016/17" ist online!

(8 Spieler kämpfen im Rundenturnier um den "Vereinsmeister 2017" des SV Gambit Leideneck) 

Endlich ist es soweit und die Vereinsmeisterschaft 2016/17 kann beginnen! Einerseits ist es sehr schade, dass es in diesem Jahr leider nur 8 Teilnehmer geworden sind - andererseits hat es aber den Vorteil, dass die Vereinsmeisterschaft in diesem Jahr im Rundenturnier ausgetragen werden kann.

8 Teilnehmer (Thomas Vogt, Dr. Gerd Müller, Thomas Brodam, Mario Bender, Valerij Makarevic, Heiko Wida, Waldemar Reich und Michael Künstler) kämpfen in den kommenden 9 Monaten um den neuen Vereinsmeister 2017.

Die Auslosung aller Runden ist bereits online unter "Vereinsmeisterschaft 2016/17" zu finden.
Nachfolgend die Auslosung der ersten Runde:

1. Runde: (bis spätestens Montag, 31. Oktober 2016)
Makarevic, Valerij - Vogt, Thomas  
Reich, Waldemar - Wida, Heiko  
Künstler, Michael - Bender, Mario  
Dr. Müller, Gerd - Brodam Thomas  


Viel Erfolg wünscht euch allen ...
Euer Ralf

Der "SV Gambit Leideneck II" startet mit einem Sieg in die neue Saison!

(Spannende Partie beim direkten Aufeinandertreffen der zweiten gegen die dritte Mannschaft in der B-Klasse/Süd) 

Gestern Abend begann für den "SV Gambit Leideneck II" die Mission "Wiederaufstieg in die A-Klasse". 

Beim direkten Aufeinandertreffen zwischen dem "SV Gambit Leideneck III" und dem "SV Gambit Leideneck II" war die zweite Mannschaft, auf Grund der großen DWZ-Unterschiede an allen Brettern, natürlich ganz klarer Favorit. Und da sich Michael Holl (von der dritten Mannschaft) am Spieltag noch im Urlaub befand, konnte die dritte Mannschaft zusätzlich auch leider nur mit einem Mann weniger antreten. Als Sergej Mater dann als erster seine Partie gegen Simon Holl an Brett 3 gewinnen konnte, lag der "SV Gambit Leideneck II" bereits sehr schnell mit 2:0 in Front und alles sah so aus, als wäre der Mannschaftskampf schon so gut wie entschieden.

Die interessanteste Partie fand an Brett 2 zwischen "Mario Bender" und "Waldemar Reich" statt. Obwohl der DWZ-Unterschied zwischen beiden Spielern (mit über 350 DWZ-Punkten) doch ziemlich deutlich zugunsten Waldemar lag, spielt sowas innerhalb eines Vereins (wie man weiß) manchmal gar keine Rolle. Als Waldemar Reich dann durch eine Unachtsamkeit ins Hintertreffen geriet, ließ sich Mario Bender (von der dritten Mannschaft) den Figurenvorteil bis zum Ende nicht mehr nehmen und konnte die Partie ziemlich überraschend gewinnen. Somit war der Anschluss zum 1:2 für die dritte Mannschaft wieder hergestellt.

Auch die mittlerweile letzte noch offene Partie an Brett 4 zwischen "Thomas Vogt" und "Michael Künstler" hatte es in sich. Obwohl auch hier der DWZ-Unterschied (mit ebenfalls über 350-DWZ-Punkten) zugunsten Michael Künstlers lag, kämpfte Thomas Vogt von der dritten Mannschaft bis zum letzten Zug um den Ausgleich. In einem spannenden Match konnte am Ende aber Michael Künstler die Partie zum 3:1-Endstand für den "SV Gambit Leideneck II" gewinnen und machte da weiter, womit er die letzte Saison aufgehört hatte, mit einem Sieg! 

Gratulation an beide Mannschaften zu einem gelungenen Saisonauftakt!
Euer Ralf